Moin Kinnerz,

ihr habt ja alle mitbekommen wie toll es ist die Innenausstattung vom OLO einmal aus- und einmal wieder einzubauen. Ganz besonders toll ist es, wenn man den eigentlichen Fehler nicht findet… Aber irgendwie war er ja auch trocken und roch auch nicht mehr.
Dann kam der Tag der Silberhochzeit des besten Kumpels aus Käthes Heimat. Bis kurz nach der Feier war alles gut. Bis auf die leichten Kopfschmerzen und den gefühlt 2,568 Promille im Kopf.
Dat Käthe wurde mit den zärtlichen Worten geweckt: Der Wasserhahn hinten geht nicht mehr…
Genau das wollte ich an dem Morgen hören.
Daraufhin sind wir dann erstmal zum Svenja gefahren und besagter und Käthe haben weiter getrunken.

Irgendwann, eine Woche später, kam dann aber der Punkt wo dat Käthe wieder nüchtern war und ihm einfiel, dass ja bald Bulliurlaub ist und der Wasserhahn schon funktionieren sollte.
Nach ca. vier Stunden Prüfarbeiten und einstündiger Besorgung eines neuen Wasserspenders funktionierter er dann auch wieder. (Einzelheiten der Demontage, Montage und der Prüfarbeiten erspare ich euch…)
Nachdem Käthe dann fertig war und er stolz um sein Auto lief, bemerkte er dann das da ein „wenig“ Wasser auf der Auffahrt stand und dieses welches aus dem Bulli kam. Anfangs wollte er dann das Auto mit Benzin übergießen und anzünden. Leider ist der OLO aber ein Diesel, somit war es schwer schnell an Benzin heranzukommen.
Also: Noch einmal genau nachgucken. Wie der Zufall es wollte fand er ganz schnell heraus woher es kam. Da hat sich doch glatt der Abwasserschlauch des hinteren Waschbeckens gelöst und das Wasser lief lustig in die Holme und dahin wo sonst noch Platz für Wasser war.

Wisst ihr was das Beste ist: Käthe hat mal ein wenig nachgedacht und ist zu der Frage gekommen, was denn passieren würde, wenn Wasser über einen längeren Zeitraum im Auto „stehen“ würde. Merkt ihr was?
Andersherum: Dat Käthe hat genau zwei Minuten gebraucht um den Fehler zu finden und die Steckverbindung wieder zu richten… Merkt ihr es jetzt?
Noch eine Frage: WAS HABE ICH VORHER ÜBER STUNDEN/TAGE GEMACHT???

Ihr könnt euch ja bestimmt vorstellen was ich dem ollen Abfluss alles an den Kopf geschmissen hätte, hätte er einen…

Comments Keine Kommentare »

Moin auch,

letzte Woche kamen die ersten Sonnenstrahlen und die OK Release Party war angesagt.
Da Helge und dat Käthe keinen Bock auf Boarden hatten haben Sie sich, bis alle da waren, einen schönen Tag am Beach S1 gemacht.

Eigentlich lief alles nach Plan und somit gibt es nichts besonderes.

Ich wollte euch nur mal ein Bild aus unserem Garten zeigen, mir fiel nur keine Geschichte ein.
IMG_8481

Comments Keine Kommentare »

Moin Kinnerz,

 

kennt ihr das, wenn es langsam anfängt zu riechen, so ab nem gewissen Alter?

Da kenn ich jemanden, dem geht es genauso! ist mir schon klar das ihr jetzt an mich denkt. Klar, dat Käthe wird ja bald 50, der riecht schon nach Erde.

 

NE NE NE!

 

Darum geht es mal ausnahmsweise nicht. Man ist nicht so alt wie man sich fühlt, man ist so alt wie man aussieht. Und Käthe sieht aus wie…. 25! OK. Lassen wir´s.

 

Es geht hier um meine guten alten Kumpel, den OLO. OLO ist ja bekannter Weise der Bulli von dat Käthe.

 

Und da OLO im Winter viel gestanden hat meinte der OLO das er aus Trotz jetzt ein wenig muffeln muss. Warum und Wieso und Weshalb, das beantwortet er mir leider nicht.

Nach etlichen Geruchsproben habe ich mich also entschlossen dem entgegen zu wirken. Nur wo kommt der Geruch her und wonach riecht er überhaupt.

 

So ca. 6 Nasen später einigte man sich auf: Das kommt aus der Seitenverkleidung, aus der linken…

OK, dann mal raus mit dem Ding.

Als erstes flog dann die Sitzbank raus, weil die ist ja im Weg.

Und dann?

Ups… Die olle Verkleidung geht ja über die ganze Seite. Ich höre schon: Ja und?

Ja nichts, Ja Und! Da steht der Küchenblock vor!

OLO ist doch ein voll ausgestatteter Camper. Da kann man doch:

  • Schlafen
  • Kochen
  • Kalte Getränke genießen
  • Auf Tante Meier gehen

Also muss auch die Küchenzeile raus. (Gas los, Wasser los, Strom los, und Hardware raus…)

Nach ca. drei Stunden war es dann auch so weit. Alles raus und alles trocken!

Bank raus, Küche raus

Bank raus, Küche raus

 

Näher...

Näher…

Noch Näher...

Noch Näher…

 

Erst mal in die Garage damit...

Erst mal in die Garage damit…

 

Erst mal in die Garage damit... Vol.2

Erst mal in die Garage damit… Vol.2

 

Gar nicht mal so klein, so eine Verkleidung...

Gar nicht mal so klein, so eine Verkleidung…

 

 

WIE BITTE! Alles trocken? Jepp, alles trocken.

Alles trocken...

Alles trocken…

Eine kleine Stelle habe ich gefunden wo es feucht war. Ist ja meistens so… 🙂

Schöne unter dem Kühlschrank. Das kann aber auch vom Ausbauen der Küche kommen.

 

Nur ein kleines bisschen feucht...

Nur ein kleines bisschen feucht… auch wenn man es nicht sieht.

Jetzt hat Käthe erst einmal alles ausgesaugt.

Die Tage wird alles ausgewischt und dann, nach ein paar Tagen wieder ne Nase genommen.

Mal gucken was passiert….

Comments Keine Kommentare »