Grüße vom HipNotics …oder: Bungalow am See.

Von admin|28. März 2018|Hotel Corner, That´s Life Corner|0 Kommentare

Moin Leudde,

Heute melde ich mich mal aus zwei Ecken, oder aus einer anderen – weiter entfernten – Ecke, oder einfach aus dem Hotel Corner und dem That´s life Corner…

Käthe ist zwar auf Reisen aber heute mal in eigener Sache. Die Tschechen sind heute mal raus aus der Nummer.

Wer Käthe schon etwas länger kennt braucht nicht lange zum überlegen wo er denn sein könnte. Genau, es hat mich zum 7ten oder 8ten Mal nach’n Hip Notics vertrieben. Den Urlaub brauche ich nicht mehr großartig zu planen, mir keine Gedanken machen wie es hier wird, wie die Unterkunft ist, ob die Betreiber nett sin, ob das Essen gut ist, ob da Cable etwas taugt… Alles egal, weil es passt einfach…

Die Anreise wäre allerdings fast in die Hose gegangen. Wenn BB nicht gewesen wäre hätte ich die Umstellung auf Sommerzeit vergessen und eine Stunde zu spät losgefahren. Weil der Flieger ging -wie in Hannover üblich – um 03:15. Was aber eigentlich bedeutet um 02:15 weil die Uhren genau um 02:00 auf 03:00 umgestellt werden. Klingt komisch ist aber so…

Ansonsten hat alles super geklappt mit der Anreise, Flieger ging 25min später, Koffer klar in Antalya mit der allerletzten Rutsche aufs Band, Sportgepäck dann auch erst etwas später. Aber egal, Käthe hat nämlich Urlaub.

Mehmet stand völlig entspannt draußen vorm Flughafen und hat auf mich gewartet. Dann ab in den Crafter und ab nach’n Park hin. Dort wurde Käthe standesgemäß direkt von Baris und Messut begrüßt.

„Hey Käthe, nice to meet you, enjoy the Breakfast and your first beer….“ OK, das mit dem Bier haben sie nicht gesagt. Frisch gestärkt durch ein legger Frühstück ging es dann ans einchecken. Dieses mal von vornherein mit den richtigen Ansagen. Sagen wir mal so: zahlen und fröhlich sein. Falls ihr wisst was mich meine…

Ach ja, habe ich erzählt das dat Käthe ganz alleine gefahren ist? Dementsprechend hat es auch ziemlich lange gedauert bis er hier Kontakt gefunden hat. Was will ich damit sagen: Leudde, auch wenn ihr alleine hierher fahrt, wenn ihr nach drei Stunden keinen Kontakt zu wem auch immer gefunden habt, habt ihr selber schuld.

Aber es geht ja auch noch um das Zimmerchen. Wir sind hier ja auch in der Kategorie Hotel Corner. Das will ich aber heute mal kurz halten. Die Zimmer in den hier auffindbaren DeLuxeBungalows sind wirklich ausreichend groß, haben ein grooooßes Bett, einen Kühlschrank, ein Klo und eine Dusche. Hört sich jetzt komisch an, ist aber so…

Alles in völlig ausreichender Kapazität vorhanden.

Morgens geht es zum Frühstück, das Buffet ist nicht riesig aber auch für sich ausreichend. Und frisches Obst ist auch immer da….

Mittags beim Brunch gibt es alles, vom Salat bis zum Fleeeeeeiiiiiisch! Genau so wie abends.

Alles im allem ein tolles Angebot.

Das Freizeitangebot hier besteht aus zwei Sachen: Boarden… Und das hat dat Käthe hier auch gleich am ersten Tag wahrgenommen. Dementsprechend war der dritte Tag auch der schlimmste… Die Arme und der Rücken einfach nur noch eine schmerzende Masse. Aber das ist am fünften Tag dann wieder weg. Da hat man höchsten Kopfschmerzen weil mal wieder irgendetwas zu betrinken war. Dieses Mal waren es die Schweizer aus Hamburg in Brandenburg. Kling auch komisch, ist aber auch so.

PS: ich hätte euch gerne ein paar mehr Bilder von dem Innenraum der Bungalows gezeigt, versteht aber bitte das Käthe hier keine Bilder machen kann. Nicht nachdem er das Zimmer schon fünf Tage bewohnt…

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.