Klein vs. Groß …oder: kleine Teile – große Planung

Von admin|30. Mai 2019|#kazehna corner|0 Kommentare

Moin aus Dingstede,

heute war einer der Handwerker mal auf eine andere Art und Weise aktiv. Da wurde nicht geschraubt und nicht gehämmert sondern geplant…

BB und dat Käthe haben vorher schon fleissig an der #kazehna gewartet um die Planung direkt vor Ort zu besprechen. Um welche Planung geht es überhaupt? Stimmt, ist ja nicht unwichtig das zu erläutern..

Es geht um die Elektroplanung. Wohin kommt welche Steckdose, welcher Schalter? Wohin kommen die Thermostaten? Wieviele Feuermelder? Und wie oder wer steuert die Raffstoren? Das geht doch am besten direkt vor Ort haben wir gedacht. Der Elektriker hat aber anders gedacht. Als ich ihn anrief und fragen wollte wo er denn bleibt, fragte er mich wo ich denn bleiben würde… Klassisch aneinander vorbei geredet.

Und jetzt? Wir an der #kazehna, der Elektriker in seiner Firma. Das ja doof jetzt. Nö, ist es nicht. Ist er doch unser Nachbar… 🙂

Also ab ins Auto und ab nach nebenan.

Und da lag die Planung schon auf dem Tisch und ich wusste sofort warum er meinte wir sollen uns bei ihm treffen…

Nach zwei Stunden waren wir dann auch durch.. Im wahrsten Sinne des Wortes. Gar nicht so einfach die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Ich denke es wird sein wie bei allen anderen Entscheidungen auch: Am Ende hätte man alles anders gemacht…

So sagen viele das es ist.

Bei uns wird es anders sein: Am Ende haben wir alles richtig gemacht!

Where the mind flows, the mind goes…

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.