Darmstadt Contel …oder: hmmm, wie soll ich es euch sagen.

Von admin|4. Juli 2018|Hotel Corner|0 Kommentare

Moin aus dem Hessenland.

Heute hat es mich wieder in die Höhle des Löwen oder vielmehr in den Bau der DAXe verschlagen. Dat Käthe braucht einen neuen Rechner. Sagt zumindest die IT Abteilung des Brötchengebers. Klingt komisch, ist aber so.

Somit stand auch eine Hotelbuchung an. Wenn man diese relativ kurzfristig macht muss man auch das nehmen was übrig bleibt. Und das war dieses mal nicht viel.

Vor Jahren war bei den Kollegen das Contel in Darmstadt sehr beliebt. Wir haben dort sogar Tagungen abgehalten. Wie heisst es so schön? Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit.

Da man hier nicht mit der Zeit gegangen ist, sind wir dann mit der Zeit gegangen… 🙂

Aber heute, heut da war ich mal wieder da!

Und was soll ich sagen? Es sah genau so aus wie vor 15 Jahren, als ich dort das erste mal übernachten durfte. Oben auf dem Zimmer angekommen, w3ar da etwas was mir komisch vorkam. Ich wusste nur noch nicht so richtig was es war… Erst als meine Augen so an die Decke guckten sah ich was mir fehlte… DAS war es! Die Decke war weiss gestrichen. Für euch vielleicht normal, für dat Käthe ein Stilbruch sondergleichen.

Ich weiss noch wie ich meiner damaligen Freundin eine MMS schickte mit nem Foto der Deckendekoration; und sie mich daraufhin fragte was das Zimmer denn die Stunde kosten würde…

Jepp, damals war die Decke nämlich noch mit einer Rosentapete dekoriert. Das ist leider vorbei.

Genau so vorbei wie es vorbei ist das es hier mal qualitativ normal gutes Essen gab. Ich habe mir ein Schnitzel bestellt, glaube ich. Nachdem die Kellner vorher bereits zwanzig Minuten überlegt haben wer Tisch Nr.xy (an welchem zufälliger Weise ich saß) bedient, erniedrigte sich einer und fragte mich was ich denn gerne essen würde. Als ich ihm dann aus der Karte vorlas musste er erstmal gucken was es denn ist. Nicht das er der Sprache nicht mächtig war, eine sprach er mit Sicherheit, er kannte die Karte nur nicht und wusste somit nicht was „sein“ Restaurant anbot…

Das Essen war dann so wie ich es vermutet hatte und das Bier so la la. Und apropos Bier. Ich lade hier mal zwei Bilder hoch. Und ihr vergleicht mal die Preise für 0,5ltr Bier und 0,5ltr Wasser. Und danach beantwortet ihr mir eine Frage:

Warum soll ich Wasser trinken?

Jetzt noch einmal zu den Zimmern. Der Teppich hat schon bessere Jahre gesehen, die Wanddekoration hatte zu dem Zeitpunkt ihrer Erschaffung mit Sicherheit ihre Berechtigung. Auch das rote Kunstledersofa. Ja, ich weiss, mit Sicherheit auch die schönen Gemälde. Nur mal ganz ehrlich, der Zeitpunkt der Berechtigung eines jeden einzelnen erwähnten Teils liegt doch schon ewig zurück. Und glaubt mir, es war auch nicht immer der selbe Zeitpunkt…. (Geschweige denn der gleiche).

Was soll ich sagen, alles im allen: Nö, nicht wirklich.

Bis bald in einem anderen Hotel…

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.