Ein Gerüst gehört vors Haus …oder: vielleicht doch nach drinnen?

Von admin|21. Februar 2014|S1 Corner|1 Kommentare

Moin Kinnerz,

 

habt Ihr eigentlich schon gewusst dass man Teile eines Gerüstes doch lieber im Innenbereich des Hauses aufbewahren sollte?

Ihr habt das doch alle schon gesehen. Wenn jemand am renovieren ist, sieht sein Haus erst einmal ein wenig doof aus. Vor der Fassade türmt sich ein Gebimmsel aus Stahl und Holz, um die Fassade oder was weiß ich instandzusetzen.

Was machen die Leute eigentlich immer wenn Sie damit fertig sind? Den Gerüstbauer anrufen und den armen Jungen das Ding wieder abbauen zu lassen und mit nach Hause zu nehmen ist die eine Sache.

Seit kurzer Zeit gibt es hier im Dunstkreis aber auch eine andere Idee.

Und was für eine soll das sein?

Ganz einfach: erst mal Gerüst abbauen. Dann das Metallständergedöns im hohen Bogen irgendwohin werfen und die Gerüstbohlen, sprich das Holz, ins Haus schaffen und was Schönes draus bauen.

 

Natürlich fragt ihr euch jetzt was man mit so ollen, schedderigem Holz soll. Leudde, lasst es euch sagen, das Holz kann gar nicht schedderig genug sein.

OK, mal zum Anfang:

Es fing damit an das Onkel C. sich eine Fernsehwand aus alten Bohlen gebaut hat. Diese konnte dat Käthe erstmals beim joggenden Cabriofahrer (joggt der eigentlich noch? Muss ich ihn morgen gleich mal fragen) auf dem Smartphone sehen. Käthe war sofort Feuer und Flamme. Als der Cabrio fahrende Jogger ihm dann auch noch erzählte das dieses kein Einzelprojekt sein sollte sondern vielmehr bereits ein neues Projekt in der Mache ist, dachte dat Käthe gleich an seine eigene Wand zu Hause. Dort lebt (jetzt lebte) sein kleiner schnuckeliger TV ganz alleine an der Wand. Unter ihm ein Regal, welches Frau K. aus Prisdorf frecher weise als Junggesellenregal bezeichnete. Die lüdden Lautsprecher brauchten ja ein Platz zum stehen. Wollte Käthe doch kein Loch in die Wand bohren und die dazugehörigen Kabel an der Wand rumbaumeln sehen.

 

Hmm, nach einiger Überlegung und Begutachtung des ersten Projekts bei Onkel C., durch Tante B., war die Entscheidung gefallen.

 

Wir wollen auch so was Tolles! Onkel C. hat dann alles organisiert und auch fleißig vorgearbeitet.

Am vergangenen Samstag war es dann soweit.

Die Auffahrt vom S1 entwickelte sich zu einer wahren Fachwerkstatt. Dort wurde gesägt, geschliffen, gebohrt und geschraubt.

Am späten Nachmittag hatte der kleine TV und die schnuckeligen Lautsprecher einen neuen Kumpel. Selbst die Receiver und die ewig upzudatene PS3 durfte bei dem neuen Kumpel mit einziehen. Ist doch an dem gleich ein neues Sideboard mit dran. Das „olle Junggesellenregal“ ist dann leider ausgezogen und muss jetzt erst mal auf dem Dachboden wohnen. (Keine Angst, Käthe wird deine Dienste nicht vergessen.)

Der neue Kumpel, wir nennen ihn jetzt mal TV-Wand, hat dann noch ein wenig Öl bekommen, damit er ein büschen aussieht wie Vincent. Dann gab es noch einen leuchtenden Kranz umzu und fertig war sie, die neue TV Wand.

Leudde, was soll ich sagen, Onkel C. hatte eine super Idee super umgesetzt!

Tante B. und dat Käthe sind richtig happy!

Das muss mal gesagt werden!

 

So, wisst ihr jetzt warum so ein Gerüst auch gerne ins Haus darf? Zumindest teilweise…

Lust bekommen ein paar Bilder zu sehen?

OK, hier ein kleine Bildstrecke:

 

tv1

Das gute Stück mit alle seinem Kabelgewirr hat ausgedient

tv2

Die NAchbarschaft wunderte sich schon. Was macht Käthe denn da schon wieder.

tv3

Onkel C. Signature Wall

tv4

Test, Test

tv5

Behind the wall there is a CABLE!

tv6

Man näherte sich dem Ende…

tv7

Test, Test die zweite….

tv8

Ich habe lange mit der Lüge gelebt: Jetzt muss es raus, ich, äh, bin ….  Batman

tv9

Auch bei Tageslicht eine „nette“ Erscheinung

Diesen Beitrag teilen:

1 Kommentar

  1. Uiuiiiiii! Das sieht hervorragend aus! Die ollen Bohlen wirken aber auch echt geil. Die Wand vom C., Eure Wand, mein Schreibtisch – Cooler shit! Der Onkel C. kann schon was!

    Und joa, er joggt noch. 3 mal die Woche 10k‘ ganz brav wie immer. Krankheitspause beendet, derzeit fein im Moor. Bald wieder im Wald! Herrlich entstressen, und nebenbei ist die Bikinifigur wieder zurechtgejoggt. Auch gut.

    Seh ich da etwa auf einem Board etwa zusammen ne Sonos UND ne Bose? liiieh, nimm „es“ weg. 😉

    Greetz,

    Der Dave

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.