Immer Geradeaus! …oder: Schluß mit dem Kinderkarussel!

Von admin|28. November 2021|OLO´s Corner|0 Kommentare

Moin Kinnerz,

kennt Ihr eigentlich den Unterscheid zwischen einem Kinderkarussell und dem OLO?

Es gibt keinen.

In beidem sitzen nur Kinder (oder will jemand behaupten das dat Käthe den Kurs „Jetzt werde ich endlich erwachsen“ bestanden, geschweige denn mit gemacht hat?!?)
Und beide fahren immer nur im Kreis…

Letzteres ist ein Thema was mich schon seit Anfang an am Nerven ist…

Unzählige Male habe ich diverse Autohäuser bzw. Werkstätten aufgesucht und dabei tlw. Die wildesten Dinge erlebt.

Es ist nun mal so dass der T4 in verschiedene Gruppen aufgeteilt ist, was die Achsgeometrie angeht. Und dann muss auch noch der Beladungszustand ermittelt werden. Während zweiteres ja eigentlich kein Problem sein sollte, verzweifelte fast jedes Autohaus an dem ersten Punkt. Und das sogar Nutzfahrzeug Partner (NFP) des Konzerns. Unglaublich was dat Käthe da schon erlebt hat.

Einige Beispiele:

NFP 1: Zweimal vermessen, Hilfestellung durch Käthe und das T4 Forum zum Thema Gruppeneinteilung. Ergebnis: nicht viel besser, Auto fährt nach rechts…

NFP 2: Sämtliche Gelenke/Lager der Vorderachse, Lager der Hinterachse und was weiß ich nicht was ersetzt. Über 2K€ investiert. Ergebnis: Auto fuhr nach der ersten Instandsetzung komplett um den Kreis, nach der zweiten ständig und nach der dritten ging es zumindest so weit gut, das man das Fahrzeug mit Festhalten des Lenkrads, sagen wir, auf der Straße halten konnte. (Am geilsten die aussage des absolut inkompetenten Serviceberaters: Jetzt fährt er gerade aus.

Das war nicht seine Meinung, sondern eine klare gemeinte Aussage, welche nicht anders bedeutete als: Leck mich am Arsch, stell Dich nicht so an, besser geht es nicht. (Ich übersetze: Ich bin komplett überfordert, habe leider keine Ahnung vom T4 – wovon genau weiß ich leider auch nicht, und kann nur dummes Zeugs schnacken bzw. werde frech, wenn ich nicht mehr weiterweiß.)

NFP 3: Aussage: Ups, das ist aber nicht normal. Das kriegen wir hin. Zu diesem Partner muss man sagen: Auch er hat es nicht hinbekommen. ABER: Hier wurde mir mitgeteilt das das Problem da ist, aber er leider keine Möglichkeit hat dieses abzustellen. (Die Gründe dazu sind hier nicht zu nennen).

Ein Kumpel hat mir dann den Tipp gegeben mich den Sachverständigen seines (und mittlerweile auch meines) Vertrauens zu wenden.
Gesagt getan und mit Torsten einen Termin ausgemacht. Wie so oft in den Berichten hier geht es jetzt ganz schnell:

– Es wurde eine Probefahrt gemacht. Dabei wurde das Problem analysiert.
– Das Auto ging auf die Bühne
– Gerätschaften wurden angeschlossen
– Lenkrad wurde so fixiert das es nachher auch in Mittelstellung stand.
– Gruppeneinteilung geprüft und in den Computer eingegeben
– Fahrzeug vorn und hinten eingestellt.

BUMS
Auto fährt gerade aus!

Danke an Torsten Becker.

 

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.